Indra Joshi

Aus Niederlenz, Kanton Aargau
Verheiratet, zwei Kinder (Jg. 2001, 2003)
Grund-, Aus- und Weitergebildet bis zur
Kinder- und Jugendpsychologin FSP
Jahrgang 1965

Fotografiert seit ihrer Jugendzeit. Schon der Vater war ein begeisterter Hobby-Fotograf. Schwester und Bruder sind es ebenfalls.

Seit 2012 vertieft Indra Joshi ihr fotografisches Wissen und Können an der Fotoschule Marcel Grubenmann: 'Besser fotografieren mit Marcel Grubenmann' 

‚Finde Deine Fläche und betone sie’ wird zu ihrem Leitsatz.

Seit Januar 2016 Babyfotografin am Kantonsspital Aarau (KSA)

Seit August 2016 Auftragsfotografin für das KSA im Bereich Mitarbeiterportrait-Fotografie, sowie Freelance Fotografin bei der KSA-Mitarbeiter Zeitschrift 'Inform'

Meine Leidenschaft

Schon als Kind liebte ich es, dem Vater beim Wechseln der Objektive zu helfen, denn meistens war das falsche drauf. Bis heute liebe ich es: das Geräusch des Einschnappen des Bajonettverschlusses und dann die Freude, durch den Sucher zu blicken, das Bild so zu sehen, wie  es werden soll, die Einstellungen zu prüfen und wenn alles stimmt, den Auslöser zu drücken. 

Im Gewöhnlichen die Schönheit zu sehen und ihr zum Licht zu verhelfen, das möchte ich und wenn es gelingt, macht es mich glücklich.

Fotografieren ist Malen mit Licht.
Mich fasziniert zunehmend die Schnittstelle zwischen Fotografie und Malerei. Die Frage beim Betrachten eines Fotos:  Ist es fotografiert oder ist es gemalt? Realität oder Fantasie?

Ein gutes Bild ist, wenn der Blick darauf verweilen will, wenn er zur Ruhe kommt.